27.08.2019, 11:45 Uhr G7: China kritisiert Abschlusserklärung

1 min Lesezeit 27.08.2019, 11:45 Uhr

China ist unzufrieden mit der Erklärung der G7-Staaten zur Lage in Hongkong. Am G7-Gipfel in Frankreich haben die Teilnehmerländer ein Ende der Gewalt gegen Demonstrantinnen und Demonstranten gefordert. China sei «äusserst unzufrieden» mit dieser Erklärung, sagte ein Regierungssprecher. Die Situation in Hongkong sei eine Angelegenheit Chinas, und niemand habe das Recht, sich einzumischen. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong kommt es seit Monaten zu Massenprotesten. Die Menschen wehren sich gegen eine zunehmende Einflussnahme Chinas. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.