17.06.2020, 22:50 Uhr G7-Aussenminister fordern Umdenken

1 min Lesezeit 17.06.2020, 22:50 Uhr

China soll davon absehen, in der Sonderverwaltungszone Hongkong ein nationales Sicherheitsgesetz zu erlassen. Das fordern die Aussenminister der sieben grossen Industrienationen USA, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan und Grossbritannien sowie der Hohe Vertreter der EU für Aussen- und Sicherheitspolitik in einer gemeinsamen Erklärung. Das geplante Sicherheitsgesetz würde das Prinzip «Ein Land, zwei Systeme» untergraben und die Grundrechte und Freiheiten der Bevölkerung von Hongkong schmälern. Man fordere die Regierung in Peking daher auf, ihre Entscheidung zu überdenken, heisst es weiter. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.