Für Hunde gilt am Tribschenhorn ab sofort: Leinen los!
  • News
Ab hier dürfen Hunde frei laufen. (Bild: Stadt Luzern)

Freilaufzone fertiggestellt Für Hunde gilt am Tribschenhorn ab sofort: Leinen los!

2 min Lesezeit 5 Kommentare 12.11.2020, 10:12 Uhr

Die vielfach diskutierte Hundefreilaufzone Tribschenhorn ist fertig. Ab sofort können sich die Vierbeiner hier austoben. SIP, Polizei und Stadtgärtnerei halten jedoch ein Auge drauf.

Auf die dritte Hundefreilaufzone der Stadt Luzern haben sich nicht alle gefreut. Wegen einer Beschwerde am Kantons- und am Bundesgericht verzögerte sich die Baubewilligung und somit die Realisierung des Projekts. Im September konnten die mehrwöchigen Bauarbeiten dann endlich beginnen.

Und nun ist die Hundefreilaufzone fertig. Ab sofort kann sie genutzt werden, schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Begrenzt wird die Fläche mit Holzzäunen, Büschen oder Wildstauden, die derzeit zwar noch nicht so gross sind, jedoch bereits als optische Abgrenzung dienen. Zudem gibt es neue Sitzmöglichkeiten.

Hunde dürfen auch im See baden

Aus der Vergangenheit weiss man bei der Stadt, dass unterschiedliche Nutzungen immer wieder zu Konflikten führen können. Deshalb wurde auch darauf geachtet, dieses Risiko möglichst zu minimieren. Die Teilflächen sind klar definiert, die Signalisation soll Missverständnissen vorbeugen. Das neue Wegnetz auf der Wiese wurde so angelegt, dass eine Nutzungsentflechtung entsteht und Konflikte verhindert werden.

Die Hunde erhalten während der zweijährigen Pilotphase aber auch Zugang zum See. Dies geschieht in einer sogenannten Toleranzzone, wo kein Leinenzwang herrscht.

Wo Hunde wie erlaubt sind, hat die Stadt in einer Karte gekennzeichnet. (Bild: Stadt Luzern)

Auf anderen Flächen müssen sich die Besitzer hingegen an die kantonale Hundeverordnung halten. Es gilt Leinenzwang, auf dem Spielplatz und dem Areal des Strandbades herrscht sogar Hundeverbot.

Das Pilotprojekt wird während zwei Jahren auch von Mitarbeitern der Abteilung Sicherheit, Intervention, Prävention (SIP) begleitet. Auch die Polizei und die Stadtgärtnerei werden die Situation beobachten. Halten sich die Hundebesitzer nicht an die Regeln, drohen ihnen Sanktionen der Polizei.

Auch wenn die Freilaufzone fertiggestellt ist, sind die Arbeiten am Tribschenhorn noch nicht beendet. Die Fauna und Flora soll nämlich ebenfalls aufgewertet werden. Geplant sind artenreiche Blumenwiesen, Feuchtmulden und Hecken neben der Hundefreilaufzone. Diese ökologischen Aufwertungsmassnahmen sollen voraussichtlich im kommenden Frühling umgesetzt werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

5 Kommentare
  1. Für die Katz', 19.11.2020, 18:01 Uhr

    Wir kommen gerade vom Spaziergang am Tribschenhorn. Sind erstaunt über die freilaufenden, grossen Hunde auf dem Richard-Wagner-Weg. Für was wurde die teure Hundefreilaufzone eingerichtet? Es gilt doch Leinenzwang ausserhalb dieser Hundefreilaufzone. Auch wegen Corona müssten doch die Hunde an die Leine.

  2. Parksünde, 19.11.2020, 10:33 Uhr

    Ein hässlicher Zaun im schönsten Park von Luzern, der die Sicherheit vor Hunden überhaupt nicht gewährleistet. Dieser Park in einer Umgebung von: Museum – Strandbad – Kinderspieplatz – Schulen – Sportplatz – Erholungsraum für Bewohner – gehört ein totales Hundeverbot! In Basel sind die grössten und schönsten Pärke total hundefrei. Im Zentrum der Stadt Luzern drei !! Hundefreilaufzonen – ein Unding.

    1. Martin Schleiss, 19.11.2020, 10:40 Uhr

      Warum geniessen Sie denn nicht die Parks in Basel? Sie klingen ja gerade so, als ob Hunde die grössten Bestien wären. Ich bin selbst übrigens kein Hundebesitzer, hege aber eine gewisse Solidarität gegenüber meinen mesnchlichen und tierischen Mitbewohnern.

  3. Kinderfreund, 15.11.2020, 10:07 Uhr

    Corona lässt grüssen Hunde an die Leine und 2 m Abstand! So steht es in der Tageszeitung.!
    Städte die die Menschen schützen machen richtige Zäune 1.80m -2m hoch nur so
    gibt es eine 95% Sicherheit. die Zäune müssen rund um geschlossen sein.
    Steuergelder Verschleiss ,schlafen die Mitte- Parteien?
    Auf kosten der Bürger 3 Hundefreilaufzonen in den schönsten Pärken der Stadt für 90% aus anderen Gemeinden und Kantonen.

  4. Joseph de Mol, 12.11.2020, 10:48 Uhr

    Dieser Zaun ist ein Schlag ins Wasser und hinsichtlich der Primäraufgaben eines Zaunes, nämlich als Hindernis zu dienen, absolut nutz- und sinnlos, dafür teuer in der Erstellung!

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.