Für Fussgänger soll die Ampel schneller auf Grün springen
  • News
Alle Farben. gleichzeitig werden auch die neuen Super-Ampeln nicht anzeigen, welche die Stadt Luzern testet. (Bild: Adobe Stock)

Stadt Luzern testet bereits Super-Ampeln Für Fussgänger soll die Ampel schneller auf Grün springen

1 min Lesezeit 1 Kommentar 26.06.2020, 06:27 Uhr

Maurus Frey will, dass Fussgänger maximal 30 Sekunden vor einer Ampel warten müssen. Das habe auch mit Corona zu tun, sagt der Präsident der Grünen des Kantons Luzern.

Während dem Lockdown haben die Schweizerinnen und Schweizer mehr Wege zu Fuss absolviert. Um diese Entwicklung längerfristig zu sichern, soll die Attraktivität des Fussgängerverkehrs längerfristig gesichert werden, wie der Krienser Stadtrat Maurus Frey fordert. Wenn der Knopf gedrückt wird, soll die Ampel innert 7 Sekunden auf Grün springen

Laut «Luzerner Zeitung» bezeichnet Frey selbst seine Forderung als «progressiv». Heute betrage die Wartezeit an der Ampel oft eine Minute und länger.

Die Umsetzung ist bereits im Gange: Der Kanton hat bereits 22 Anlagen in die Obhut der Stadt Luzern übergeben. Dort wertet man gerade die Ergebnisse der neuen Steuerungsanlagen aus, die bei der Langensandbrücke und an der Werkhofstrasse installiert wurden (zentralplus berichtete).

30 Sekunden sind ein sportliches Ziel

Der Verein Fussverkehr Schweiz hält die Forderung von Frey nach maximal 30 Sekunden Wartezeit für «wünschbar» und «spannend», ob sie umsetzbar sei, will er nicht behaupten.

Hingegen sei ein Umspringen der Ampel, 7 Sekunden nachdem der Knopf gedrückt wurde, durchaus realistisch. Vorbild beim Fussverkehr sei Zürich, wo bei fast allen Ampeln die Wartezeit weniger als 60 Sekunden betrage.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Daniel Müller, 26.06.2020, 07:07 Uhr

    Und dann kommen die VBL Busse und sorgen dafür dass es sehr lange dauert. So wie heute am Schwanenplatz und Kantonalbank.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF