Für 2’200 Zuger stehen Impfdosen von Johnson & Johnson bereit
  • News
Nebst den beiden mRNA-Impfstoffen trifft ein dritter Impstoff in der Schweiz ein, der nicht auf der neuen Technik basiert. (Bild: Adobe Stock)

Dritter Covid-Impfstoff Für 2’200 Zuger stehen Impfdosen von Johnson & Johnson bereit

2 min Lesezeit 06.10.2021, 13:58 Uhr

Am Zuger Impfzentrum in Baar werden ab dem 8. Oktober auch Impfungen mit dem Vektorimpfstoff von Johnson & Johnson durchgeführt. Dieser steht allen Personen ab 18 Jahren zur Verfügung, welche sich nicht mit den bisher verfügbaren mRNA-Impfstoffen impfen lassen konnten oder wollten.

Die Schweiz hat eine beschränkte Liefermenge des Johnson & Johnson Impfstoffs beschafft. Für den Kanton Zug stehen 2200 Impfdosen zur Verfügung. Prioritär sollen damit Personen geimpft werden, die sich aus medizinischen Gründen nicht mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen konnten.

Daneben können sich aber auch alle anderen Zugerinnen und Zuger ab 18 Jahren für eine Impfung mit diesem Vakzin anmelden. Nicht zugelassen ist der Impfstoff für schwangere und stillende Frauen.

Eine Impfdosis ausreichend

Im Gegensatz zu den bisher eingesetzten Impfstoffen ist beim neu verfügbaren Produkt nur eine Impfdosis notwendig. Auch mit der Johnson & Johnson-Impfung geimpfte Personen erhalten ein für ein Jahr gültiges Covid-Zertifikat. Dieses ist ab dem 22. Tag nach Erhalt der Impfdosis gültig, da ab diesem Zeitpunkt die volle Wirksamkeit des Impfstoffs eintritt. Beim neu verfügbaren Impfstoff handelt es sich um einen vektorbasierten Impfstoff, während die bisherigen Impfstoffe auf der neueren mRNA-Technologie basieren.

Impfung nach Voranmeldung oder abends als Walk-In

Der Johnson&Johnson-Impfstoff wird im Kanton Zug ausschliesslich im Impfzentrum in Baar verabreicht. Ab sofort kann bei der Online-Anmeldung angemerkt werden, wenn dieser Impfstoff gewünscht wird. Walk-In-Impfungen mit dem neuen Impfstoff sind ab Montag, 11. Oktober täglich von 16 bis 18 Uhr möglich.

Da nur eine beschränkte Menge des neuen Impfstoffs vorhanden ist, kann nicht garantiert werden, wie lange die gelieferten Mengen ausreichen, teilt die Gesundheitsdirektion des Kantons Zug mit. Walk-In-Impfungen mit den mRNA-Impfstoffen sind nach wie vor täglich von 11 bis 19 Uhr möglich.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren