Mit 70 zu 114 Punkten durchgesetzt

Zuger Jass-Derby: «Donnschtig-Jass» kommt nach Baar

Im Team der Baarer Jasser war auch Gian Suter (Mitte) dabei. (Bild: zvg)

Im Donnschtig-Jass haben sich zwei Teams der Zuger Gemeinden Baar und Cham gemessen. Dabei konnten sich die Baarer Jasserinnen durchsetzen, die nächste Ausgabe findet also in der Marktgasse statt.

«Gstoche, Bock!» Im aktuellen «Donnschtig-Jass» in Schönengrund AR haben sich Jasser der Zuger Gemeinden Baar und Cham gemessen. Die Baarer Delegation hat sich dabei deutlich mit 70 zu 114 Punkten durchgesetzt. Das heisst, dass die Sendung vom 21. Juli in der Baarer Marktgasse stattfinden wird.

Für die Chamer ist das bereits die zweite Donnschtig-Jass-Pleite. Vor sieben Jahren haben sie das Duell gegen Oberägeri in Elm verloren. Trotzdem reichen sich die beiden Konkurrentinnen für ein gutes Gelingen nach dem Duell die Hand, wie die «Luzerner Zeitung» berichtet. So sagt Sara Hübscher, Präsidentin von Cham Tourismus und OK-Präsidentin Donnschtig-Jass: «Beide OK arbeiten Hand in Hand, um die Logistik für diesen grossen TV-Event so schlank wie möglich zu halten.»

Auf die Gemeinde Baar kommt nämlich so einiges zu. Es werden 3000 bis 4000 Gäste erwartet. Wie die Gemeinde gegenüber zentralplus sagte, ist das Festgelände bereits um 11.30 Uhr geöffnet und es soll bis Mitternacht gefeiert werden (zentralplus berichtete). Als Showacts kommen die Stubete Gäng und Andrea Berg. Promigast ist Röbi Koller.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon