Freizeit
OK wird mit perfektem Wetter belohnt

Stadtfest Luzern bringt «sehr viele Herausforderungen»

Der zweite Teil des neuen Festes ist voll am Laufen. Die Stadt Luzern ist eine Festhütte und die Stimmung äusserst friedlich. Das ist dem OK auch zu gönnen, denn die vergangene Zeit war kräftezehrend.

Viel besser könnte das Wetter für das neue Stadtfest nicht sein. Petrus scheint nach den Stürmen vom Donnerstag und dem Regen vom Freitagnachmittag ein schlechtes Gewissen zu haben. Die Helfer mussten regelrecht mit Gegenwind kämpfen. So hat es am Donnerstag auf den Freitag alle Zelte auf dem Theaterplatz zerstört. Die Helfer mussten vor dem Start alles nochmals aufbauen (zentralplus berichtete).

OK-Präsidentin Nicole Reisinger sagt gegenüber zentralplus, dass es wahrlich ein stürmischer Start gewesen ist. «Wir wollten nach dem Sturm vom Freitag auf Nummer sicher gehen und haben daher den Start des Festes nach hinten verschoben.» Die Zelte wurden erst nach der prognostizierten Gewitterfront am Freitagnachmittag neu aufgestellt. «Das brauchte nochmals Energie und auch Motivation.» Teilweise mit ein bisschen Verspätung standen aber alle Zelte.

Der zweite Tag beim Stadtfest startet nach Wunsch

Vergessen sind all die Strapazen der vergangenen Tage, der Samstag lockte schon am Morgen tausende Menschen in die Stadt. Gerade in der Anfangsphase gab es noch an einigen Ecken Chaos. Von Marktfahrern, die nicht wussten, wie sie nun auf ihren Platz kommen, bis zu fehlenden Getränken war alles an Aufgaben dabei.

Nach den ersten Stunden hat sich das Fest eingependelt und die Gesichter der Helferinnen sehen merklich entspannter aus.

Die Möglichkeit, mit Bargeld zu bezahlen, wird rege genutzt

zentralplus hat diverse «Wechselstuben» besucht. Dort, wo es möglich ist, mit Bargeld Bons zu kaufen. Und es zeigt sich: Die Entscheidung, Bargeld anzunehmen, war definitiv richtig (zentralplus berichtete). Die Helfer bei den «Wechselstuben» haben immer etwas zu tun.

Als das Stadtfest ursprünglich ganz auf Bargeld verzichten wollte, hagelte es deftige Kritik. Das OK wurde teilweise persönlich angegriffen. Die ganzen Strapazen sind beim OK vergessen. «Der Samstag gibt uns wieder viel Energie zurück. Die zufriedenen Besucherinnen und Besucher zu sehen, macht Freude», meint Nicole Reisinger.

Das Stadtfest hat noch bis Mitternacht einiges zu bieten

Auf den Plätzen wird dem Publikum noch bis Mitternacht laufend etwas geboten. Nach Hause musst du danach nicht. Viele Clubs bieten den Festabzeichen-Trägern einen vergünstigten, oder gar einen Gratis-Eintritt an.

Was auf welchem Platz läuft, kannst du hier auf der Karte nachschauen.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.