Freizeit
Crowdfunding sehr erfolgreich

Bevölkerung rettet Stattkino Luzern

Setzt sich seit 30 Jahren für Arthouse-Filme ein: Geschäftsführer Peter Leimgruber. (Bild: cbu)

Seit 30 Jahren gibt es das Stattkino in Luzern. Das Jubiläumsjahr gab allerdings aus finanzieller Sicht gar keinen Grund zur Freude. Die Pandemie und der Strukturwandel sorgten für ein grosses Loch in der Kasse. Dieses wird nun durch ein Crowdfunding gestopft.

Wer spezielle Filme sehen will, der kann seit 30 Jahren in Luzern ins Stattkino pilgern. 1992 konnten die Verantwortlichen den Mietvertrag mit dem «Verein zur Erhaltung des Bourbaki-Panoramas» unterschreiben und der Kinosaal im Parterre ist entstanden.

Das Jubiläumsjahr ist allerdings sehr herausfordernd. So schreibt das Kino auf der Website: «Nach 30 Jahren befindet sich das Stattkino Luzern in der finanziellen Krise. Die Corona Pandemie und der Strukturwandel der Kinobranche haben ein grosses Loch in unsere Kinokasse gerissen.»

Rettung durch ein Crowdfunding

Um den sinnbildlichen «Filmriss» zu verhindern, sammelten die Verantwortlichen mit einem Crowdfunding Geld. Dieses wird einerseits für das entstandene Loch eingesetzt und auf der andererseits in die Zukunft investiert. «Wir streben andererseits einen Generationenwandel im Betrieb und im Publikum in den nächsten Jahren an und möchten das Stattkino breiter abstützen, damit es für die Zukunft gerüstet ist», steht im Projektbeschrieb.

Der Hilferuf wurde von der Bevölkerung gehört. Das Finanzziel von 50'000 Franken wurde am Wochenende erreicht. Damit ist das Kino vorerst gerettet.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon