Fratelli-B bald mit neuem Album – und einem ganz speziellen Cover
  • Kultur
  • Musik
Das neue Album der Zuger Rapper kommt Anfang 2018 und mit einem speziellen Cover-Design.   (Bild: Echo Pictures / Montage: lob)

Social-Media-Aktion der Zuger Rapper Fratelli-B bald mit neuem Album – und einem ganz speziellen Cover

3 min Lesezeit 15.11.2017, 14:35 Uhr

Zweieinhalb Jahre mussten sich die Fans der Zuger Rap-Brüder gedulden: Nun sind die Fratelli-B Anfang 2018 mit einem neuen Album am Start. Und mit der Möglichkeit für ihre Fans, sich als Coverboy und Covergirl zu verewigen.

Falls Sie in nächster Zeit vermehrt Leute – vorwiegend mit Käppi – beobachten können, die Selfies von sich schiessen: Es werden nicht nur mehr Bilder auf den Socials landen, sondern vielleicht auch aufs neue Album-Cover der Fratelli-B. In ihrem Facebook-Video haben Chandro und Flap – bürgerlich Nicolas und Benedikt Bisig – ihre Follower dazu aufgerufen, Selfies von sich einzusenden. Das ganze per WhatsApp.

Der Fan-Aufruf der Fratelli-B auf Facebook:

Fans dürfen auch mit den Rappern plaudern

Im Video versprechen die Bisig-Brothers auch, Nachrichten ihrer Supporter auf die Nummer zu beantworten und Anrufe wenn immer möglich entgegenzunehmen. Das dürfte sie in den letzten Tagen auch ganz schön in Anspruch genommen haben: Bereits über 10’000-mal wurde das Video auf Facebook aufgerufen, fleissig «geliked» und kommentiert.

«Am ersten Tag der Aktion haben wir über 100 Anrufe bekommen.»

Beni Bisig, Fratelli-B

Wir wählen die Nummer am Morgen kurz nach 10 Uhr ebenfalls, weil wir wissen möchten, ob die beiden von Fan-Anrufen überrannt werden. Bekommen aber nur die Mailbox dran. Der WhatsApp-Status verrät allerdings, dass der Nutzer zwei Stunden vorher online war. Prompt bekommen wir einige Stunden später auch einen Rückruf.

«Schickt uns weiter fleissig Bilder»

«Die Idee, ein Handy einzurichten, um mit unseren Fans zu kommunizieren, hatten wir schon länger», erzählt Benedikt «Beni» Bisig. Beide würden sich mit den Fans ausgezeichnet verstehen. Mit der Idee fürs Cover des neuen Albums konnten die Rap-Brüder zwei Projekte verbinden. Hinter der Idee steckt auch noch mehr: «Die Aktion mit den Fotos steht auch in Zusammenhang mit dem Albumtitel – zu viel wollen wir aber noch nicht verraten», sagt Bisig.

«Schickt uns weiter fleissig Selfies, schreibt und ruft an!»

Beni Bisig

Wie viele Bilder haben die Brüder denn mittlerweile beisammen? Stand heute hätten sie gut 200 Selfies beisammen, erzählt «Flap.» Und Anrufe? «Am ersten Tag haben wir über 100 erhalten.» Wer anruft oder Nachrichten schreibt, bleibt denn auch länger mit seinen Lieblingen verbunden. «Wir speichern die Kontakte ab und senden dann auch mal ganz kurze Ausschnitte aus Songs zu oder machen kleine Umfragen.» Mit dem Handy hätten sie so eine Mögichkeit mehr, im Austausch mit Supportern zu stehen. «Und es bekommen nur die Leute den Inhalt, die es auch wirklich interessiert.»

Am neuen Album wird fleissig gewerkelt:

Darüber, wie lange die Aktion noch dauert, haben sich die Fratelli-B noch nicht endgültig Gedanken gemacht: Vermutlich bis Ende November, vielleicht aber auch länger. «Wichtig ist: Schickt uns unbedingt weiter fleissig Selfies, ruft an und schreibt – wir freuen uns riesig!»

Ersetzt Aktion die Sticker auf den Strassenlampen?

Haben sich die Musiker für eine neue Art der Albumwerbung entschieden? In der Vergangenheit kündigten sie vor allem mit Stickern auf Strassenlampen, Stromkästen und Hauswänden die neue Platte an. Sehr zum Leidwesen der Polizei, wie die beiden augenzwinkernd in einem Interview verrieten (zentralplus berichtete). Win-win-Situation für Künstler und Gesetzeshüter? Mitnichten. «Die Chance ist relativ gross, dass wir auch wieder stickern», lacht Bisig.

Auf das Cover wie auch den Inhalt des neuen Albums dürfen Fans des Zuger Rap jedenfalls gespannt sein. Im letzten Album gab es sehr persönliche Songs – und nicht selten äussern sich die Fratelli-B in ihren Songs auch sehr kritisch. Wie im Track «Mini Stadt» über ihre Heimatstadt Zug:

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF