15.11.2020, 13:37 Uhr Fransziskus fordert mehr Nächstenliebe

1 min Lesezeit 15.11.2020, 13:37 Uhr

Papst Franziskus hat zum Welttag der Armen, den er 2016 selber eingeführt hat, mehr Nächstenliebe angemahnt. «An den Festtagen fragen sich viele Menschen: Was kann ich kaufen?», sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche in der Predigt am Sonntag im Petersdom mit Blick auf die Weihnachtstage. Die eigentliche Frage sei jedoch, was man geben könne. Wegen der Corona-Pandemie nahmen lediglich etwa hundert Menschen an der Messe teil. Zudem musste das alljährliche Mittagessen des Papstes mit 1500 Bedürftigen abgesagt werden. Der Vatikan bietet Menschen in Not Corona-Tests an. Pro Tag werden im Schnitt 50 Abstriche gemacht.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.