30.01.2020, 14:42 Uhr FRA: Kardinal Barbarin freigesprochen

1 min Lesezeit 30.01.2020, 14:42 Uhr

Das Berufungsgericht von Lyon hat den französischen Kardinal Philippe Barbarin vom Vorwurf freigesprochen, sexuelle Gewalt an Minderjährigen vertuscht zu haben. Das berichten mehrere französische Medien. In erster Instanz war der 69-jährige Barbarin zu sechs Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden, weil er Fälle sexueller Übergriffe auf Minderjährige nicht angezeigt habe. Ein Opfer hatte Barbarin die Taten 2014 anvertraut. Sie hätten sich zwischen 1971 und 1991 zugetragen. Barbarin ist der höchste katholische Würdenträger Frankreichs. Warum das Berufungsgericht den ersten Entscheid gekippt hat, begründet es vorerst nicht. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF