09.08.2019, 18:08 Uhr Forscher: Süsswassertiere bedroht

1 min Lesezeit 09.08.2019, 18:08 Uhr

Die Bestände vieler grosser Süsswassertierarten sind laut einer Studie rund um den Globus drastisch zurückgegangen. Bei Arten mit einem Gewicht von mehr als 30 Kilogramm seien die weltweiten Populationen von 1970 bis 2012 um 88% zurückgegangen, berichten Forscher vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Berlin im Fachblatt «Global Change Biology». Besonders betroffen seien grosse Fischarten wie Störe, Lachsfische und Riesenwelse. Aber auch Flussdelfine, Biber, Krokodile und Riesenschildkröten zählten dazu. Der Verlust sei damit doppelt so gross wie bei Wirbeltieren an Land oder im Meer, schreiben die Forscher. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.