14.10.2021, 10:36 Uhr Forschende entschlüsseln uraltes Menü

1 min Lesezeit 14.10.2021, 10:36 Uhr

Forschende haben in einem alten Salzbergwerk in Hallstatt in Oberösterreich Hinweise auf prähistorischen Blauschimmelkäse entdeckt. Untersuchungen von Hefepilzen hätten gezeigt, dass bereits vor rund 2700 Jahren Blauschimmelkäse konsumiert worden sei. Es handle sich um den ältesten solchen Nachweis überhaupt, schreibt das beteiligte Naturhistorische Museum Wien NHM. Zudem fanden die Forschenden auch Hinweise, dass die Bergleute damals eine Art «eisenzeitliche Blutwurst» assen und Bier tranken. Es werde immer deutlicher, dass komplex verarbeitete Lebensmittel schon vor Jahrtausenden eine wichtige Rolle in der Ernährung spielten, so das NHM. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren