News aus der Region

02.08.2020, 00:47 Uhr Fifa steht hinter Gianni Infantino

1 min Lesezeit 02.08.2020, 00:47 Uhr

Der Präsident des Weltfussballverbands Fifa, Gianni Infantino, kann nach Ansicht des Verbandes trotz laufendem Strafverfahren weiterhin im Amt bleiben. Das bestätigte die Fifa der Nachrichtenagentur AP. Nichts hindere den Präsidenten daran, seine Aufgabe zu erfüllen. Infantino sei weder angeklagt, noch sei er schuldig. Die Staatsanwaltschaft hatte am Donnerstag ein Strafverfahren gegen Infantino im Zusammenhang mit seinen Treffen mit Bundesanwalt Michael Lauber eröffnet.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.