24.03.2021, 12:52 Uhr Ferienwohnungen 2020 teurer geworden

1 min Lesezeit 24.03.2021, 12:52 Uhr

Wer letztes Jahr eine Ferienwohnung in der Schweiz kaufen wollte, musste dafür tiefer in die Tasche greifen. Die Preise für Ferienwohnungen sind nach einer Untersuchung der Grossbank UBS im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich 4 Prozent gestiegen. Das sei der stärkste Anstieg seit 2012. Die pandemiebedingten Reiseeinschränkungen und mehr Homeoffice hätten die Nachfrage steigen lassen, schreibt die UBS. Besonders gefragt waren demnach Zweitwohnungen im Alpenraum mit Quadratmeterpreisen von über 10’000 Franken. Hier stiegen die Preise im Schnitt um 8 Prozent. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.