15.08.2019, 14:37 Uhr Felssprengungen an der Axenstrasse

1 min Lesezeit 15.08.2019, 14:37 Uhr

Der Fels über der Axenstrasse kommt nicht zur Ruhe. Immer wieder kommt es zu neuen Murgängen und die A4 zwischen Brunnen/SZ und Flüelen/UR bleibt aus Sicherheitsgründen weiterhin gesperrt, wie das Bundesamt für Strassen Astra mitteilte. Im Absturzgebiet sollen zwei grosse Blöcke von 200 respektive 300 Kubikmeter gesprengt werden. Die Bohrungen an den Felsblöcken müssen deshalb gemäss Astra vom Helikopter aus am hängenden Seil vorgenommen werden. Es seien zwei Aufsichtsposten installiert worden, die das Steinschlag-Gebiet beobachteten. Die Axenstrasse ist bereits seit dem vergangenen 28. Juli und voraussichtlich für rund acht Wochen gesperrt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF