FDP Luzern fordert Klarheit für die Skibetriebe
  • News
FDP-Fraktion fordert von der Regierung Antworten bezüglich der Skigebiete (Bild: Unsplash/Stefan Lehner)

Kantonale Unterschiede FDP Luzern fordert Klarheit für die Skibetriebe

1 min Lesezeit 14.01.2021, 10:32 Uhr

Der Kanton Luzern hatte im Vergleich zu seinen Nachbarkantonen seine Skigebiete am längsten geschlossen. Die FDP-Fraktion befürchtet, dass Wintersportler auf Nachbargebiete ausweichen, die Luzerner Spitäler aber trotzdem weiter belastet werden.

Die Skigebiete im Kanton Luzern blieben als einzige in der Zentralschweiz bis am 8. Januar geschlossen. Begründet wurde der Entscheid mit der Inzidenz über dem Schweizer Durchschnitt sowie der dringenden Entlastung des Gesundheitswesens. Die Luzerner FDP Kantonsrätin Sabine Wermelinger hinterfragt kritisch den Nutzen kantonaler Massnahmen, die nicht mit den Regeln der umgebenden Kantone einhergehen, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Deshalb fordert die FDP-Fraktion nun Antworten zu den Massnahmen. Sie wollen von der Regierung wissen, wie viele Wintersportunfälle in den Luzerner Spitälern behandelt werden. Zudem soll geklärt werden, welche Vorteile die Regierung hinter einer Einschränkung des Luzerner Skibetriebes auf die Tage Donnerstag bis Sonntag sieht. Gemäss FDP-Kantonsrätin Sabine Wermelinger, könnte durch einen 7-Tagebetrieb eine bessere Verteilung der Freizeitgäste erreicht und das Ansteckungspotenzial entsprechend minimiert werden. Es sei wichtig, dass die Luzerner Regierung für Wirtschaft und Gesellschaft Klarheit schaffe.

FDP-Fraktion fordert Antworten der Regierung bezüglich den Skigebieten.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.