FCL-Müller ärgert sich nach Niederlage über Schiri
  • News
Marius Müller ärgert sich über die Schweizer Schiedsrichter. (Bild: Martin Meienberger/freshfocus)

1:2 gegen Lausanne FCL-Müller ärgert sich nach Niederlage über Schiri

1 min Lesezeit 1 Kommentar 21.12.2020, 10:18 Uhr

Der FC Luzern kommt nicht recht in die Gänge. Das scheint auch das Team immer stärker unter Druck zu setzen. Nach der Niederlage gegen Lausanne machte FCL-Goalie Marius Müller seinem Ärger Luft.

Obwohl die Luzerner am Sonntag in der Halbzeit führten, fuhren sie am Schluss mit einer Niederlage von Lausanne nach Hause (zentralplus berichtete). Es war die siebte Niederlage der Saison. Kein Wunder, liegen die Nerven der Spieler allmählich blank.

In einem Interview mit SRF fand FCL-Goalie Marius Müller deshalb deutliche Worte. Er spricht von «ständigen Fehlentscheiden» in der aktuellen Saison. Zwar sieht er auch die Mannschaft in der Pflicht, Erfolge zu zeigen. Und Fehler können passieren. Aber: «Ich verstehe nicht, dassn wenn ich mich beschwere, dass dann mit gelben Karten um sich geworfen wird.»

Kritik an Schweizer Schiris

Das Fass zum Überlaufen dürfte der Fehlentscheid in der jüngsten Partie gebracht haben. Daraus resultierte der Siegestreffer für die Lausanner. Müller beklagt sich aber nicht nur über einen Schiedsrichter. Er sieht ein generelles Problem: «Es kann nicht sein, dass die Schweiz nur einen guten Schiedsrichter hat», sagt er im Interview.

Über die Bücher muss der FCL trotzdem: Selbst Müller gibt zu, dass das Team viele Chancen verpasst hat.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Marc, 21.12.2020, 13:58 Uhr

    Die alte Weisheit gilt immer noch: Nur Loser jammern über die Refs.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF