FC Luzern
Hoffnung auf mehr Spielpraxis

Varol Tasar wechselt leihweise in die Türkei

Varol Tasar verlässt den FC Luzern in Richtung Türkei. (Bild: Martin Meienberger/freshfocus)

Der FCL-Spieler Varol Tasar verlässt die Innerschweiz für ein Jahr auf Leihbasis. Er wechselt zu Giresunspor in die höchste türkische Liga.

Der Flügelstürmer Varol Tasar verlässt den FC Luzern – vorübergehend. Auf Leihbasis schliesst er sich dem türkischen Club Giresunspor an.

Der 25-jährige Tasar schloss sich im Oktober 2020 dem FC Luzern an. Zunächst noch vom Servette FC ausgeliehen, hat ihn der FCL im Sommer 2021 definitiv übernommen. Seither hat der Offensivspieler 65 Spiele für den FCL absolviert und dabei zehn Tore selber erzielt und deren sechs vorbereitet. Dabei bleiben vor allem auch seine Tore während der Cup-Kampagne 2020/21 in Erinnerung, welche massgeblich zum Cupsieg der Innerschweizer beigetragen haben.

Varol Tasar braucht Einsatzzeit

Unter dem neuen Trick Mario Frick kam Tasar aber kaum noch zum Einsatz. Die Mehrheit der Spiele in der Rückrunde musste Tasar von der Ersatzbank oder gar von der Tribüne aus zuschauen. «Für Tasar ist es wichtig, jetzt zu Einsatzminuten zu kommen», wird darum Sportchef Remo Meyer in der Medienmitteilung des Vereins zitiert. «Darum haben wir gemeinsam mit dem Spieler entschieden, dass eine Ausleihe zu Giresunspor die beste Lösung darstellt.»

Giresunspor spielt in der höchsten türkischen Liga. Vergangene Saison entkam das Team – ähnlich wie der FC Luzern – dem Abstieg nur hauchdünn. Prominente Namen sucht man im Kader des türkischen Vereins vergeblich.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.