FC Luzern
Sportliche Ziele mit der U21 in Gefahr

FCL feuert vormaligen Interimstrainer Chieffo

Erst Interimstrainer der FCL-Profis und nun als Trainer der U21 entlassen: Sandro Chieffo. (Bild: )

Sein Abstieg ist ein rasanter: Für die letzten vier Spiele in der Super League vor der Winterpause wurde Sandro Chieffo von der U21 zum Interimstrainer befördert. Nun ist der Zürcher entlassen worden.

Nach der Freistellung von Cupsieger-Trainer Fabio Celestini im November wurde Sandro Chieffo in einen Job gedrängt, mit dem er völlig überfordert war (zentralplus berichtete). In seinen vier Spielen mit dem FCL-Profis ergatterte der Daueroptimist einen Punkt.

Dann kehrte Sandro Chieffo wieder zu der in der 1. Liga beheimateten U21 zurück. Mit ihr kam er zuletzt auch nicht mehr in die Gänge. Wegen «der in Gefahr geratenen sportlichen Ziele» sei die bis zum kommenden Sommer geplante Zusammenarbeit nun früher beendet worden, heisst es in der FCL-Medienmitteilung.

Die U21 des FCL liegt in der Gruppe 2 auf Rang 10. Zu den Spitzenklubs fehlen ihr sechs Runden vor Schluss mindestens zehn Punkte. Deren neun liegt sie vor einem Abstiegsplatz.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.