FC Luzern
Im Videointerview

FCL-Präsident Stefan Wolf: «Zumindest Platz 9 wollen wir»

Für den FC Luzern beginnt am Sonntag der unmittelbare Kampf gegen den Abstieg aus der Super League. Mit an Bord sind ein neuer Cheftrainer und drei Neuverpflichtungen. Für den neuen FCL-Präsidenten wäre eine Relegation eine «Katastrophe».

Als Tabellenletzter steigt der FCL mit einem Heimspiel gegen den FC Basel in die Rückrunde. Fünf Punkte Rückstand hat er aktuell auf das rettende Ufer und einen auf den von Lausanne belegten Barrageplatz 9. Der bei der Endabrechnung an zweitletzter Stelle klassierte Super-League-Klub wird seinen Platz in der höchsten Spielklasse in zwei Playoff-Partien gegen den Zweiten aus der Challenge League behaupten müssen.

Vor dem sportlichen Überlebenskampf hat zentralplus FCL-Präsident Stefan Wolf in der Business-Lounge der Swissporarena ein paar heisse Fragen gestellt. Zum Beispiel, ob der im Februar neuinstallierte Verwaltungsrat ein Spiegelbild der FCL-Garderobe sei, in der es an Persönlichkeiten mangelt. Oder ob er als ein in Lohn und Brot stehender Präsident die Konsequenzen ziehen wird, falls es mit dem Ligaerhalt der Luzerner nicht klappen sollte.

Die Antworten darauf gibt es im Video.

Verwendete Quellen
  • Treffen und Gespräch mit FCL-Präsident Stefan Wolf

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon