FC Luzern und St. Gallen trennen sich torlos
  • News
Viel Kampf, wenig Ertrag: Jordy Wehrmann (Luzern) gegen Betim Fazliji (St.Gallen) (Bild: Martin Meienberger/freshfocus)

Duell in der Super League FC Luzern und St. Gallen trennen sich torlos

1 min Lesezeit 17.04.2021, 22:24 Uhr

In der 29. Spielrunde der Super League trafen die Tabellennachbarn Luzern und St. Gallen aufeinander. Die Luzerner vermochten in St. Gallen lediglich einen Punkt zu holen.

Am unteren Ende der Super-League Tabelle ist es eng. Verdammt eng. Mit 33 Punkten lag der FC Luzern vor dem Match auf Platz 8 – direkt hinter St. Gallen (34 Punkte). Nach dem Spiel verbuchten beide Teams einen Punkt mehr auf dem Konto, was keinem von beiden wirklich glücklich machen dürfte.

Die erste Halbzeit verlief zwar angeregt, endete jedoch torlos. Mit einem Lattenknaller brachte Martin Frýdek den FCL beinahe in Führung – aber eben nur beinahe. Es war die einzig echte offensive Szene dieser ersten 45. Minuten.

Die zweite Hälfte begann genau so, wie die erste endete: mit solider Defensive und wenig Offensive. In der 60. Minute versuche FCL-Trainer Celestini neuen Schwung in die Mannschaft zu bringen und brachte Dejan Sorgić, Pascal Schürpf und Varol Tasar.

In den Schlussminuten schienen sich dann beide Teams mit der Teilung der Punkte abgefunden zu haben. Der Schlussstand: 0:0. Damit ändert sich vorerst für beide Teams nichts in Bezug auf ihren Stand in der Tabelle.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.