<p>Lucas Scholl hat den Durchbruch beim FC Bayern München bisher nicht geschafft.</p>
  • News
Lucas Scholl hat den Durchbruch beim FC Bayern München bisher nicht geschafft. (Bild: Instagram/ @luscholl)

Neues Gesicht zum Trainingsauftakt FC Luzern testet Bayern-Spieler

2 min Lesezeit 02.01.2017, 15:37 Uhr

Diesen Montag hat der FC Luzern seinen Trainingsbetrieb aufgenommen. Mit dabei: Ein Spieler des FC Bayern München.

Thomas Müller, Robert Lewandowski oder Franck Ribery: Der FC Bayern München ist eine absolute Top-Adresse im Weltfussball. Und bei dieser geballten Weltklasse in der Offensive ist die Luft für junge Talente natürlich dünn. Da nützt auch ein berühmter Name nicht viel, wie nun Lucas Scholl erfahren muss.

Der 20-jährige Mittelfeldspieler bestreitet den Trainingsauftakt nicht an der Säbener-Strasse in München, sondern in Luzern. Der FCL hat diesen Dienstag mit dem Training begonnen und testet den deutschen Spieler, wie der «Blick» berichtet. In deutschen Medien wurde bereits im Sommer über einen Abgang des Spielers spekuliert.

Der FCL teilt auf Facebook mit, dass die Weihnachtspause vorüber ist:

 

Mangelhafte Einsatzzeiten

Lucas Scholl spielt in der zweiten Mannschaft des Deutschen Rekordmeisters, die vom ehemaligen Coach des FC Basels, Heiko Vogel, trainiert wird. Allerdings setzt der Trainer überhaupt nicht auf Scholl. Dieser kam lediglich in sieben Spielen zu Teileinsätzen und spielte in dieser Saison mickrige 62 Minuten. Seit dem 10. September stand er überhaupt nicht mehr auf dem Platz. Unter Pep Guardiola durfte Scholl übrigens auch schon mit der ersten Mannschaft mittrainieren.

Gegenüber der «Luzerner Zeitung» sagte Scholl im Anschluss an das FCL-Training: «Ich habe einen durchwegs positiven Eindruck von Luzern. Die Infrastruktur ist ideal.» Er hoffe, dass hier einen nächsten Schritt in seiner Karriere machen kann. Er wird zehn Tage dem FCL-Training beiwohnen.

Vater Scholl war Publikumsliebling

Sportlich für mehr Furore beim FC Bayern gesorgt hat Vater Mehmet Scholl. Der ehemalige Publikumsliebling lief von 1992 bis 2007 als Spielmacher und Freistosskünstler in 468 Spielen für den Rekordmeister auf und holte acht Meistertitel. Zwischen 1994 und 2000 spielte er auch an der Seite von FCL-Coach Markus Babbel bei den Bayern. Seit seinem Karriereende ist Scholl als TV-Experte für die ARD aktiv. Zudem machte er das Trainerdiplom und coachte den FC Bayern München II – und somit auch Sohn Luca.

Der FC Bayern hat etwas Interessantes zu Vater und Sohn Scholl festgestellt:

Wie der Vater, so der Sohn:

 

Love you Daddy😘 #Vatertag

Ein von Lucas Scholl (@luscholl) gepostetes Foto am5. Mai 2016 um 6:35 Uhr

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 380 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen