Familien wirkungsvoll entlasten

1 min Lesezeit 12.02.2015, 07:16 Uhr

Die Zuger Kantonsrätin Iris Hess-Brauer ist in ihrem Leserbrief der Meinung, es müsse nicht nur von Familien gesprochen werden, sondern diese müssten auch wirkungsvoll entlastet werden. Deshalb sei die Familieninitiative der CVP anzunehmen.

Vor allem Familien mit Kindern in Ausbildung sind sehr starken finanziellen Belastungen ausgesetzt. Familien- und Ausbildungszulagen sollten eigentlich diese vorübergehende Mehrbelastung mindern. Allerdings kommt diese Unterstützung den betroffen Familien nicht vollumfänglich zugut, da durch die Besteuerung der Familien- und Ausbildungszulagen ein Teil der Beiträge wieder zurück an den Staat fliesst.

Mit der steuerlichen Befreiung der Familien- und Ausbildungszulagen sinkt das steuerbare Einkommen, wodurch über eine Million Familien in der Schweiz profitieren können. Vor allem einkommensschwache Familien profitieren doppelt, da das tiefere Einkommen den Zugang zu Prämienverbilligungen bei Krankenkassen und/oder zu Stipendien ebnet.

Immer sprechen wir von der Unterstützung von Familien und Kindern (Generation von Morgen), die unsere Sozialwerke bewahren und nachhaltig sichern sollten. Investieren wir also in unsere heutigen Familien und setzen ein echtes Zeichen zugunsten der Familieninitiative, dann haben wir das Geld wirkungsvoll angelegt.

Iris Hess-Brauer, Kantonsrätin CVP, Unterägeri

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.