Familie Eichwäldli: «Die Kacke ist am dampfen»
  • News
Die «Familie Eichwäldli» müsste bis am 31. Januar aus der Soldatenstube ausgezogen sein. (Bild: bic)

Nächste Demo in Luzern angekündigt Familie Eichwäldli: «Die Kacke ist am dampfen»

1 min Lesezeit 1 Kommentar 16.01.2021, 16:11 Uhr

Die Streitigkeiten zwischen der Stadt Luzern und der alternativen Wohngemeinschaft Eichwäldli geht in die nächste Runde. Nun hat die «Familie Eichwäldli» eine Demo angekündigt – kurz bevor das Haus geräumt sein müsste.

Gespräche, Kompromisse, Alternativ-Vorschläge: sämtliche Diskussionsversuche zwischen der Stadt Luzern und der «Familie Eichwäldli», die in der ehemaligen Soldatenstube am Murmattweg wohnen, sind gescheitert. Die Stadt will das einsturzgefährdete Gebäude abreissen – die Bewohner aber nicht ausziehen (zentralplus berichtete).

Nun haben die Eichwäldler auf Facebook bekannt gegeben, eine Demo unter dem Namen «Eichwäldli bleibt – Lebensraum verteidigen» abzuhalten. Datum: 30. Januar. Pikant daran: das Ultimatum der Stadt für die Räumung läuft am 31. Januar ab. Im Moment sieht es aber nicht danach aus, als würden die Bewohner ihr Heim widerstandslos aufgeben. «Wir sagen es ungern, aber die Kacke ist am dampfen», schreiben sie auf ihrer Facebook-Ankündigung. «Die Stadt hält an ihren Abrissplänen fest. Und wir? Wir sind uns nach wie vor sicher, dass es Möglichkeiten gibt, sich dem geliebten Haus anzunehmen.»

Darum wollen die Eichwäldler mit einer «fröhlichen Demo mit Musik und lauten Worten» auf die Situation aufmerksam machen. Gemäss Beitrag ist die Demo bewilligt und die Bewohner weisen klar auf die Masken- und Abstandspflicht hin.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Andreas Peter, 16.01.2021, 16:46 Uhr

    Es muss aufhören, dass „täubele“ irgend etwas politisch bewirken kann.
    Der Fall ist klar.
    Haltet euch an das Gesetz und die Möglichkeiten der direkten Demokratie.
    Akzeptiert es, wenn die Sache entschieden ist.

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.