20.10.2020, 20:42 Uhr F: Hass im Internet stärker bekämpfen

1 min Lesezeit 20.10.2020, 20:42 Uhr

Nach der Enthauptung eines Lehrers durch einen 18-jährigen Schüler in einem Pariser Voroert will Frankreich verstärkt gegen Hass im Internet vorgehen. Laut Regierungschef Jean Castex soll die Gefährdung durch Veröffentlichung persönlicher Daten zur Straftat werden. Das Gesetz gegen Hasskommentare im Internet müsse ergänzt werden. Präsident Emmanuel Macron kündigte an, das pro-palästinensische Kollektiv Cheikh Yassine solle am Mittwoch in der Kabinettssitzung aufgelöst werden. Es sei direkt mit dem Attentat verbunden. Weitere Entscheide gegen Vereinigungen oder Gruppen folgten in nächster Zeit, sagte Macron. Er hatte die Tat als islamistischen Terrorakt bezeichnet. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.