07.03.2021, 21:57 Uhr Explosion in Westafrika: 17 Tote

1 min Lesezeit 07.03.2021, 21:57 Uhr

Bei Explosionen im westafrikanischen Äquatorialguinea sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Nach den Explosionen in einem Militärkomplex der Stadt Bata würden insgesamt 420 Verletzte in drei Spitälern behandelt, teilte die Gesundheitsbehörde des Landes mit. Auf Bildern und Videos waren eine hohe Rauchsäule und fliehende Menschen zu sehen. Die Ursache der Explosionen war zunächst nicht bekannt. Die Digitalzeitschrift «Real Equatorial Guinea» berichtete von «schweren Zerstörungen». (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF