Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Experten sagen: Das sind Spitzenbiere aus Zug und Luzern
  • Aktuell
  • Gastronomie
  • Wirtschaft
Verewigt sich in Lehm: Martin Uster, Geschäftsführer der Brauerei Baar. (Bild: Andreas Busslinger)

Gold für Einhorn, Eichhof und Baarer Bier Experten sagen: Das sind Spitzenbiere aus Zug und Luzern

4 min Lesezeit 30.11.2017, 14:56 Uhr

32 Fachleute testeten für den Swiss Beer Award und fanden 12 Spitzenbiere in der Zentralschweiz – und sehr gute Craft-Biere in Luzern, Sursee und Hünenberg. Ausserdem wissen wir nun, dass man für ein gutes Stout nicht nach Irland reisen muss. Ruswil reicht auch.

Über die Frage, welches Bier gut ist, lässt sich Abende lang streiten. Denn Bier ist Geschmackssache. Wie Wein, Musik oder die Frage, welche Spielkonsole die beste ist: Was individuell gefällt, ist gut.

Trotzdem interessiert, was unabhängige Experten zum Thema sagen. Und sei es nur, um sich selber auf die Schulter zu klopfen und sich zum guten Geschmack zu beglückwünschen.

Unterstütze Zentralplus

Gründlicher Untersuch

Beim Thema Bier leistet dies der Swiss Beer Award – eine Werbeveranstaltung der Schweizer Brauindustrie, die heuer zum ersten Mal durchgeführt wurde. Die 780 steuerpflichtigen Braustätten in der Schweiz waren eingeladen, ihre Erzeugnisse zur Verköstigung einzusenden.

Diese wurden im Labor eingehend untersucht und von einer 32-köpfigen Fachjury beurteilt. Sensoriker, Bier-Sommeliers, Braumeister und erfahrene Bierprüfer untersuchten die Gerstensäfte und vergaben Punkte für Schaum, Farbe, Aromatik, Geschmack, Konsistenz, den Nachtrunk und den Gesamteindruck.

Sie verarbeiten nicht nur Holz, sondern machen in Ruswil auch sehr gutes Bier: Petra und Emmanuel Hüsler von Hüttenbräu.

Sie verarbeiten nicht nur Holz, sondern machen in Ruswil auch sehr gutes Bier: Petra und Emmanuel Hüsler von Hüttenbräu.

Stark relativiert wird die Bedeutung der Veranstaltung freilich durch die Tatsache, dass lediglich 51 Braustätten am Wettbewerb teilnahmen – von geschätzten 4000 Bieren in der Schweiz standen so nur gerade 220 im Test. Fürs nächste Mal gibt es also noch viel Verbesserungspotential.

Wie auch immer: Die Juroren unterschieden bei ihrer Arbeit nach 31 Bierstilen und zeichneten schliesslich 178 verschiedene Gerstensäfte aus, die am Mittwoch in Bern prämiert wurden.

Hervorragend mit einem gewissen Etwas

Eine Goldmedaille gab es für für «hervorragende Braukunst, welche den Bierstil in idealer Weise interpretiert und darüber hinaus für das gewisse Etwas sorgt».

Ein Abräumer aus der Zentralschweiz war die Brauerei Baar. Die erhielt Gold für ihr helles Lagerbier, das «Hopfemandli Zuger Lager hell». Lagerbier ist das mit Abstand meist getrunkene Bier in der Schweiz.

Für Lokalpatrioten enttäuschend ist, dass das normale Lagerbier von Eichhof nicht ausgezeichnet wurde. Doch aus der Luzerner Brauerei kommen zwei milde Lagersorten, die als herausragend ausgezeichnet wurden: das «Spiess» und «Eichhof Bügel».

Eichhofs Spezialitäten schliessen gut ab

Mit der Zugabe von mehr Hopfen lässt sich ein «Spez» oder Pils brauen. Ein hervorragendes, mit Gold ausgezeichnetes Pils aus der Zentralschweiz ist das «Zuger Bügel-Spez» der Brauerei Baar.

Verwendet man stark geröstetes Malz, wird das Bier dunkel. Hier trumpft Eichhof mit seinem dunklen Spez, dem «Hubertus» auf und erhielt dafür Gold – ebenso wie die Brauerei Baar mit dem «Goldmandli Spezial Dunkel.»

Auch als suberb bewertet wurde das Eichhof-Starkbier «Barbara» und das naturtrübe «Eichhof Kloster». Auch das «Baarer Hirsebier» gilt als hervorragend – und verschafft den Zugern die vierte Goldmedaille.  

Einhornbräu überrascht

Die sechste Goldmedaille für Eichhof hingegen setzt es mit dem Summer Ale «Retro» ab. Ausserdem überraschte Freddy Niklaus aus Hünenberg mit seinem Einhorn-Bier die Experten. Er erhält für sein Pale Ale «Eichefrässer» die höchste Auszeichnung.

Einhorn-Bräu gibt es seit 2009, das Bier wird im Zollhuus in Hünenberg, im Pfauen in Zug und im Miguel in Luzern ausgeschenkt. Niklaus ist eben dabei, seine Braustätte auszubauen und hat seine Firma in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, um als Brauerei Einhorn ins Feld der Kleinbrauereien vorzustossen.

Homepage von Einhorn Bräu.

Homepage von Einhorn Bräu.

Luzerner Bier, Ruswiler Hüttenbräu und Soorser Bier mit Silber

Neben den Goldmedaillen wurden auch silberne Auszeichnungen verliehen. Das Label zeichnet «sehr gute Vertreter des jeweiligen Bierstils» aus.

Solche finden sich bei verschiedenen Luzerner Craft-Brauereien. Als «sehr gut» bewerteten die Experten das American Pale Ale der Brauerei Hüttenbräu aus Ruswil. Die Rusmeler machen auch ein anerkannt gutes Stout. Bei der hippen Sorte India Pale Ale stach das Luzerner Bier hervor.

Luzerner Bier

Fachmännisches Urteil: sehr gut für das naturtrübe Luzerner Bier.

(Bild: ybi)

Das unfiltrierte «Original» des Luzerner Biers wurde ebenfalls als sehr gut beurteilt, ebenso wie die bayerisch inspirierten Spezialitäten Luzerner Weizen. Ein weiteres gutes Weissbier kommt aus Sursee: Das «Soo.happy» genannte Hefeweizen des Soorser Biers.

Auch Eichhof hat noch weitere Sorten, die sich Silber verdienten. Als sehr gut gelten «Braugold» und «Pony». Bei der Brauerei Baar erhielt dassselbe Prädikat das bernsteinfarbene «Erdmandli». Auch das «Hünenberger Lager unfiltriert» der Brauerei Einhorn fand die Jury sehr bekömmlich.

Brauen wie die Belgier

Blicken wir zum Schluss noch in die Peripherie der Zentralschweiz auf zwei Braustätten, deren Säfte ebenfalls in Zug und Luzern erhältlich sind. Zum einen auf die Brauerei Rosengarten aus Einsiedeln, deren Weizen-Bier mit der Höchstnote bewertet wurde. Als sehr gut gelten die Spezialitäten Maisgold und das naturtrübe Bio-Alpenbier.

Und auch in Nidwalden gibt es eine ausgezeichnete Craft-Brauerei: Sie heisst Sutton, sitzt in Dallenwil und gewann mit einem Summer Ale, einem Indian Pale Ale und einem Brown Ale silberne Medaillen. Eine Rarität ist die belgische Bier-Sorte Dubbel, die hier hergestellt wird: Das «Hill of Angels-Abbey Dubbel» wurde von den Fachleuten ebenfalls als «sehr gut» eingestuft.

 

 

 

 

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare