20.12.2020, 18:50 Uhr Experten: Mutation «sehr problematisch»

1 min Lesezeit 20.12.2020, 18:50 Uhr

Die wissenschaftliche Taskforce des Bundes schätzt die neue Variante des Coronavirus grundsätzlich als «sehr problematisch» ein. Die Mutation habe in der Schweiz noch nicht nachgewiesen werden können. Es sei jedoch zu erwarten, «dass die Variante schon in kleiner Zahl hier ist╗. Das teilte die Taskforce auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mit. «Sehr problematisch» sei die neue Variante, da sie sich offenbar schneller ausbreite. Wenn sich eine Virus-Variante schnell ausbreite, müssten Kontakte noch weiter reduziert werden, sagt die Taskforce in Bezug auf allfällig nötige Massnahmen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.