12.10.2021, 05:56 Uhr Experten fordern Dioxin-Untersuchungen

1 min Lesezeit 12.10.2021, 05:56 Uhr

Eine Untersuchung hat gezeigt, dass grosse Teile der Böden in Lausanne mit giftigem Dioxin verschmutzt sind. Es war die erste derartige Überprüfung in der Schweiz. Auch Gebiete um andere ältere Kehrichtverbrennungsanlagen im Land müssten nun untersucht werden, sagt Markus Zennegg, Chemiker an der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt EMPA gegenüber SRF. Die Untersuchung in Lausanne zeigte so hohe Dioxinwerte, dass empfohlen wurde, in gewissen Regionen keine Hühner zu halten. Zudem sei bei Gemüse aus dem Garten Vorsicht geboten und Kinder sollten beim Spielen draussen ihre Hände nicht in den Mund nehmen. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren