Exhibitionist näherte sich in Zug jungen Mädchen an
  • News
Ein 60-jähriger Mann hat sich am Sonntag an der Seepromenade zwei Schülerinnen belästigt. (Bild: Symbolbild Adobe Stock)

60-Jähriger festgenommen Exhibitionist näherte sich in Zug jungen Mädchen an

1 min Lesezeit 29.09.2021, 10:28 Uhr

Ein 60-jähriger Mann hat sich am Sonntag an der Seepromenade zwei Schülerinnen «auf unschöne Art und Weise präsentiert», sie es die Zuger Polizei formuliert. Er konnte dank der raschen Alarmierung festgenommen werden.

Zwei 15-jährige Mädchen sind am Sonntag kurz nach 20 Uhr an der Seepromenade entlang spaziert. Beim «Goldenen Kiosk» bemerkten sie einen Mann, der auf der Sitzbank sass und sie beobachtete.

Die beiden Schülerinnen wurden durch die Blicke verunsichert, weshalb sie sich entschlossen, oberhalb der Katastrophenbucht entlang der Strasse weiterzulaufen. Der Mann folgte ihnen auf gleicher Höhe, jedoch unterhalb, entlang dem Seeufer.

Die beiden Mädchen bemerkten dabei, dass der Unbekannte die Hosen geöffnet hatte und mastubierte. Die Jugendlichen reagierten sehr gut und wählten umgehend den Polizeinotruf. Als der Mann dies bemerkte, entfernte er sich mit raschen Schritten in Richtung «Rössliwiese».

Dank der raschen Alarmierung und dem guten Signalement konnte der Mann wenig später durch die Einsatzkräfte in der näheren Umgebung angehalten und festgenommen werden.

Beim Beschuldigten handelt es sich um einen 60-jährigen, portugiesischen Staatsangehörigen. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren