08.04.2021, 22:26 Uhr Ex-Logistikchef der Kapo SZ vor Gericht

1 min Lesezeit 08.04.2021, 22:26 Uhr

Die Bundesanwaltschaft fordert für den früheren Logistikchef der Schwyzer Kantonspolizei eine Freiheitsstrafe von 48 Monaten und eine bedingte Geldstrafe. Sie wirft dem Mann etwa mehrfache Widerhandlung gegen das Waffengesetz und ungetreue Amtsführung. Der Angeklagte soll Tausende Munitionspatronen und Material auf Kosten der Polizei bestellt und privat verkauft haben. Ihm wird zudem der Verkauf von gut sechzig Waffen wie Revolver, Pistolen und Sturmgewehre im Darknet vorgeworfen. Der Angeklagte wies den Vorwurf des Waffenverkaufes von sich. Er gab vor dem Bundesstrafgericht zu, Munition auf Kosten seiner Arbeitgeberin für sich selbst bestellt zu haben. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.