ewl: Überlasteter Stromkasten ist Schuld

1 min Lesezeit 08.05.2015, 07:19 Uhr

«Zapp» – und da wurde es dunkel: Am Donnerstagnachmittag fiel im Gebiet rund um den Bahnhof Luzern der Strom aus. Betroffen waren drei Trafostationen: Die Bereiche Uni Luzern, das KKL Luzern und der Inseliquai waren zwischenzeitlich ohne Strom (zentral+ berichtete).

«Das Bahnhofgebäude ist nach längerem Stromausfall wieder versorgt», schreibt am Freitagmorgen das städtische Energieunternehmen ewl in einer Mitteilung. Ein überlasteter Stromwandler in der Trafostation Bahnhof habe um 14.20 Uhr zu einem Kurzschluss in der Trafostation Bahnhof geführt. Die Gebiete Uni Luzern, das KKL Luzern und der Inseliquai konnten nach 30 Minuten wieder mit Strom versorgt werden.

In der Trafostation Bahnhof kam es zu starker Rauchentwicklung. Daher musste die Feuerwehr Luzern aufgeboten werden um den Rauch abzuziehen. Um 17.56 Uhr konnte das Bahnhofgebäude wieder mit Strom versorgt werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.