EVZ: 15,5 Millionen Franken Umsatzeinbruch
  • News
Der EVZ hofft, mit Bundesgeldern finanziell wieder auf die Beine zu kommen. (Bild: Jakob Menolfi / EQ Images)

Eishockeyklub hofft auf Unterstützung EVZ: 15,5 Millionen Franken Umsatzeinbruch

2 min Lesezeit 21.01.2021, 16:11 Uhr

Im Geschäftsjahr 20/21 rechnet der Eissportverein Zug mit einem finanziellen Schaden von 12,5 Millionen Franken. Der Sportverein will darum Bundesgelder beantragen.

Grund für die Millionen-Verluste sind die von den Behörden verfügten Massnahmen gegen die Corona-Pandemie. Das schreibt der EVZ in einer Medienmitteilung. Das Stadion-Schutzkonzept für maximal 3800 Zuschauer habe Ausgaben in sechsstelliger Höhe verursacht. Nach drei Matches wurden jedoch wieder Geisterspiele verordnet.

Zusätzlich zum Ausfall der Matcheinnahmen kam der Eventbereich vollständig zum Erliegen. Insgesamt brach der Umsatz aufgrund der Corona-Krise um rund 15,5 Millionen Franken ein. Der finanzielle Schaden beträgt dank Einsparungen rund 12,5 Millionen Franken.

Massives Sparprogramm

Mit verschiedenen Massnahmen zur Schadensbewältigung hat der EVZ bis Mitte Januar nach eigenen Angaben Einsparungen von 5,1 Millionen Franken erzielt. Darin enthalten ist ein Lohnverzicht sämtlicher Mitarbeitenden zwischen 7,5 und 25 Prozent des Jahreslohns, Kurzarbeitsentschädigungen sowie das Entgegenkommen von Sponsoren und Businesspartnern.

Auch Saisonkarten-Besitzer haben auf Rückforderungen verzichtet. Durch den Corona-Fonds der Stadt Zug wurde die Miete teilweise erlassen.

Weitere 7,4 Millionen Franken nötig

Da Sparmassnamen und weitere Verzichtserklärungen nicht ausreichen werden, hofft der EVZ zur Defizitdeckung auch auf staatliche Hilfsgelder – in der Gastronomie durch die Härtefallverordnung von Bund und Kanton, im Spitzensport durch A-fonds-perdu-Beiträge des Bundes. Allerdings erwarten die Verantwortlichen, dass die entsprechende Bundesratsverordnung optimiert wird.

Vorsorglich wird der EVZ jedoch Gesuche für A-fonds-perdu-Beiträge fristgerecht bis Ende Januar einreichen. Aus dem gleichen Grund hat er auch den Antrag für Bundesdarlehen eingereicht, um die Handlungsfähigkeit jederzeit zu wahren.
.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF