Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Gesprächsstunde Kunst – Fantastisch Surreal
  • Architektur / Raumgestaltung
  • Ausstellungen
  • Bildhauerei / Skulptur

Gesprächsstunde Kunst – Fantastisch Surreal

06.02.2020, 02:03 Uhr

Fragen zur Kunst und Lust darüber zu reden? Wie kann man ein Kunstwerk betrachten? Warum hängt oder steht es gerade hier?

In der «Gesprächsstunde Kunst» beantwortet die Kunstvermittlerin Sandra Winiger Fragen zur Ausstellung. Dabei geht sie auf individuelle Bedürfnisse ein. Zudem haben die Besucher die Möglichkeit, einmal näher an die Kunstwerke zu treten, sie unter die Lupe zu nehmen oder sie anhand einer Werkbeschreibung zu erfahren. Auch werden Hilfsmittel zur Verfügung gestellt, mit denen Material, Technik oder Besonderheiten der Arbeiten ertastet werden können.

Die fantastische und surrealistische Kunst bildet im Kunsthaus Zug einen besonderen Sammlungsschwerpunkt. Das offene Blickfeld schliesst dabei den Schweizer und den internationalen Surrealismus, die Art Brut wie auch zeitgenössische Tendenzen mit ein. Mit Werken von Paul Klee, Kurt Seligmann, Meret Oppenheim, Adolf Wölfli, Eva Wipf, Jean-Frédéric Schnyder, Miriam Cahn, Martin Disler u.a.

Erstmals ausserhalb Wiens wird in Zug anhand von insgesamt rund hundert Originalentwürfen und Fotografien die 1947 von Friedrich Kiesler inszenierte Surrealisten-Ausstellung in Paris zu sehen sein. Als ob sie dabei gewesen wären, können die Besucher das geheimnisvolle Labyrinth durchschreiten. Der Architekt, Theaterreformer und Künstler war einer der ersten, der die Inszenierung als künstlerischen Anteil an einer Ausstellung auffasste.

Aufgrund der Situation rund um das Corona-Virus verschoben vom 22.03.20 auf 26.08.20.

Wo

Kunsthaus Zug
Dorfstrasse 27
Zug 6300

Weitere Informationen

http://www.kunsthauszug.ch

Preise

CHF 15.00 / 12.00

Öffnungszeiten & Termine

Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag: 12.00-18.00 Uhr Samstag - Sonntag: 10.00 - 17.00 Uhr
  • 26.08.2020 13:30 Uhr - 18:00 Uhr

Kategorie/n

Zuletzt aktualisiert am 06.02.2020 um 02:03 Uhr

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF