17.01.2021, 11:53 Uhr Evakuierung wegen Weltkriegsbombe

1 min Lesezeit 17.01.2021, 11:53 Uhr

In der italienischen Stadt Bozen in Südtirol haben Sprengstoffexperten der Armee eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Zuvor mussten 4’500 Menschen ihre Häuser verlassen, wie die Behörden mitteilten. Zudem wurde der Bahnverkehr unterbrochen. Die Stadt richtete eine Anlaufstelle für Personen ein, die sich derzeit eigentlich in häuslicher Quarantäne befinden. Die Bombe war bei Bauarbeiten in der Nähe des Bahnhofs gefunden worden. Bozen war im Zweiten Weltkrieg das Ziel vieler Luftangriffe. Besonders in der Altstadt entstanden damals grosse Schäden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.