24.03.2021, 17:40 Uhr EU will Impf-Exporte unter Lupe nehmen

1 min Lesezeit 24.03.2021, 17:40 Uhr

Der Export der Covid-Impfstoffe aus der Europäischen Union soll schärfer kontrolliert und notfalls häufiger gestoppt werden. Das hat die EU-Kommission beschlossen. Dafür werde die Exportkontrolle erweitert. Neue Kriterien sollen es demnach erlauben, Impfstoffe zurückzuhalten, wenn Verhältnismässigkeit und Gegenseitigkeit nicht gewahrt sind. Generelle Exportverbote soll es aber nicht geben. Seit dem 1. Februar müssen Impfstoff-Ausfuhren aus EU-Staaten in viele Länder angemeldet und genehmigt werden. Verschiedene Partnerstaaten wie etwa die Schweiz waren davon nicht betroffen – diese Ausnahmen werden jetzt gestrichen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.