13.11.2020, 20:27 Uhr EU will Grenzschutz verbessern

1 min Lesezeit 13.11.2020, 20:27 Uhr

Nach den jüngsten Terror-Anschlägen in Wien und Paris will die EU verstärkt gemeinsam gegen Terror vorgehen. Die EU-Innenminister haben dazu einstimmig eine Erklärung beschlossen, wie der deutsche Innenminister Horst Seehofer bekanntgab. Konkret geplant seien ein verbesserter Datenaustausch über sogenannte Gefährder und ein stärkerer Kampf gegen Radikalisierung sowie ein besserer Schutz der Aussengrenzen.¨ An der Video-Konferenz der EU-Innenminister nahm auch die Schweizer Justizministerin Karin Keller Suter teil. Auch für die Schweiz sei ein solcher Schutz der EU-Aussengrenzen wichtig, sagte sie in der SRF-Tagesschau. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF