06.01.2020, 12:23 Uhr EU verurteilt Wahlprozess im Parlament

1 min Lesezeit 06.01.2020, 12:23 Uhr

Die EU hat den Ablauf der Wahl des Parlamentspräsidenten in Venezuela kritisiert. Der Ablauf widerspreche dem rechtmässigen Wahlprozess, schreibt der Sprecher des EU-Aussenbeauftragten in einer Mitteilung. Die EU werde deshalb Oppositionsführer Juan Guaidó vorläufig weiterhin als Parlamentspräsidenten anerkennen. Dies gelte, bis eine angemessene Wahl durchgeführt worden sei. Bei der Wahl des Parlamentspräsidenten kam es zur Spaltung des Parlaments. Parlamentarier der sozialistischen Einheitspartei von Staatschef Nicolás Maduro und Abtrünnige des Oppositionsbündnisses wählten Guaidó ab. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.