25.12.2020, 02:24 Uhr EU-Studenten-Projekt künftig ohne GB

1 min Lesezeit 25.12.2020, 02:24 Uhr

Nach mehr als 30 Jahren steigt Grossbritannien im Zuge des Post-Brexit-Abkommens aus dem europäischen Erasmus-Programm für Studierende aus. Es habe sich dabei um eine schwierige Entscheidung gehandelt, sagte der britische Premierminister Boris Johnson nach der Brexit-Einigung. Das Programm sei für sein Land jedoch extrem teuer, so Johnson. Der Premier kündigte ein Ersatzprogramm an. Damit wolle er es britischen Studierenden ermöglichen, an den besten Unis der Welt zu lernen. Für die derzeit 150’000 an britischen Hochschulen eingeschriebenen Studierenden aus der EU dürfte der Auslandsaufenthalt an Unis in Grossbritannien teurer und schwieriger werden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.