24.11.2020, 17:48 Uhr EU-Streit um mögliches Skifahrverbot

1 min Lesezeit 24.11.2020, 17:48 Uhr

Italiens Regierungschef Giuseppe Conte will das Skifahren über die Festtage verbieten, um eine dritte Corona-Welle zu vermeiden. Nach Kritik italienischer Skigebiete, schlug er vor, das Verbot solle in allen Alpenländern gelten. Das kommt im Nachbarland Österreich jedoch nicht gut an. Dort bangt man um Einnahmen in Milliardenhöhe und will die Skisaison mit scharfen Corona-Massnahmen retten. Finanzminister Gernot Blümel forderte Ausfallentschädigungen der EU, sollte die Wintersaison nicht möglich sein. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder betonte hingegen, wenn man Grenzen offen halten wolle, brauche es eine klare Übereinkunft für das Skifahren. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.