06.11.2020, 16:48 Uhr EU sanktioniert Lukaschenko

1 min Lesezeit 06.11.2020, 16:48 Uhr

Die EU hat nun auch Sanktionen gegen den belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko selbst verhängt, wegen der „anhaltenden Unterdrückung der Demokratiebewegung“, wie es im Amtsblatt der EU heisst. Die Sanktionen beinhalten ein Einreiseverbot gegen Lukaschenko. Ausserdem ermöglichen sie, Vermögenswerte einzufrieren. Neben dem Präsidenten hat die EU auch 14 weitere Personen aus dem Machtapparat von Belarus auf die Sanktionsliste gesetzt, darunter Lukaschenkos Sohn, der nationaler Sicherheitsberater ist.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.