18.08.2020, 22:52 Uhr EU-Minister kritisiert «Putschversuch»

1 min Lesezeit 18.08.2020, 22:52 Uhr

Aufständische Soldaten in Mali haben offenbar Präsident Keita und Regierungschef Cissé festgenommen. Während auf den Strassen der Hauptstadt Bamako hunderte Menschen feiern, findet der Aufstand in der internationalen Politik wenig Zuspruch. Der EU-Aussenbeauftragte Josep Borrell sprach von einem Putschversuch. Dieser könne in keiner Weise die Antwort auf die Krise in Mali sein. Ein hochrangiger Vertreter der Afrikanischen Union forderte die sofortige Freilassung der Gefangenen. Auch Uno-Generalsekretär Antonio Guterres forderte, Keita und Cissé müssten freikommen. Der Uno-Sicherheitsrat hat eine Sondersitzung einberufen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.