11.08.2020, 20:25 Uhr EU erwägt neue Sanktionen

1 min Lesezeit 11.08.2020, 20:25 Uhr

Nach der von Fälschungsvorwürfen und Gewalt überschatteten Präsidentschaftswahl in Weissrussland erwägt die EU neue Sanktionen gegen die ehemalige Sowjetrepublik. Man werde die Beziehungen gründlich überprüfen, sagte EU-Aussenbeauftragter Josep Borrell am Dienstag im Namen der 27 Staaten. «Dies könnte unter anderem beinhalten, Massnahmen gegen jene zu ergreifen, die verantwortlich für die beobachtete Gewalt, ungerechtfertigte Verhaftungen und die Fälschung der Wahlergebnisse sind.» Das Aussenministerium in Minsk hat die Kritik zurückgewiesen. Die Reaktionen aus der Politik seien vorschnell. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.