25.12.2020, 06:07 Uhr EU: Ein Drittel weniger Asylbewerber

1 min Lesezeit 25.12.2020, 06:07 Uhr

Die Zahl der Asylwerber in der EU ist heuer um etwa ein Drittel gesunken. Für alle 27 EU-Staaten zusammen ergebe sich für die ersten neun Monate 2020 ein Rückgang um 32,6 Prozent, berichtet heute Freitag die Funke Mediengruppe. Grund für den Rückgang der Asylwerber-Zahlen sei offenkundig die Coronakrise. Bis Ende September registrierten die EU-Staaten laut der EU-Statistikbehörde Eurostat insgesamt 309’580 Erstanträge auf Asyl. Für das letzte Quartal lägen noch nicht alle Daten vor. Deutschland bleibe auch 2020 das wichtigste Zielland von Asylwerbern in Europa mit 24,3 Prozent aller Erstanträge. Dahinter rangieren Spanien mit 22,8 Prozent und Frankreich mit 19 Prozent. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.