05.01.2020, 12:54 Uhr EU bleibt mit Iran im Dialog

1 min Lesezeit 05.01.2020, 12:54 Uhr

Angesichts der wachsenden Spannungen im Nahen Osten dringt die EU auf eine politische Lösung des Konflikts. In einem Gespräch mit Irans Aussenminister Mohammed Dschwad Sarif betonte der EU-Aussenbeauftragte Josep Borrell, dass die EU bereit sei, eine regionale politische Lösung zu unterstützen, wie es aus Brüssel hiess. Borell habe Sarif zudem dazu gedrängt, nach der Tötung von General Ghassem Soleimani durch die USA Zurückhaltung zu üben und jede weitere Eskalation zu vermeiden. Borrell und Sarif sprachen auch über die Bedeutung das Atomabkommens, aus dem die USA 2018 ausgestiegen waren. Dazu hat Borrell Sarif zu weiteren Gesprächen nach Brüssel eingeladen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.