20.11.2020, 12:41 Uhr ETH-Forscherin Heisenberg ausgezeichnet

1 min Lesezeit 20.11.2020, 12:41 Uhr

Der Latsis-Preis geht dieses Jahr an die Gravitationsforscherin Lavinia Heisenberg. Die 37-jährige ETH-Professorin erhält die Auszeichnung für ihre detaillierte Untersuchung der Schwerkraft. Heisenberg untersucht die Gravitation aus verschiedenen Perspektiven. So verknüpft sie für ihre Forschungsarbeiten die Gravitationsphysik, Kosmologie, Teilchenphysik und computergestützte Astrophysik miteinander. Der Latsis-Preis zeichnet wissenschaftlich herausragende Arbeiten von Forscherinnen und Forschern aus, die jünger als 40 Jahre alt sind. Er ist mit 25’000 Franken dotiert.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.