03.01.2020, 20:56 Uhr EST gedenkt Opfern des Freiheitskriegs

1 min Lesezeit 03.01.2020, 20:56 Uhr

In Estland hat die Bevölkerung mit landesweiten Gedenkveranstaltungen der Teilnehmer und Opfer des Freiheitskrieges gedacht. In dem Krieg hatte sich der kleine Staat im Baltikum vor 100 Jahren seine Unabhängigkeit erkämpft. Landesweit läuteten heute während 100 Sekunden der Stille Kirchenglocken, ausserdem ertönten Zugpfeifen und Schiffshupen. Estland gehörte rund zwei Jahrhunderte zu Russland, bevor das Land 1918 zum Ende des Ersten Weltkriegs seine Unabhängigkeit erklärte. Diese musste sich Estland jedoch im Freiheitskrieg zwischen 1918 und 1920 von Russland erkämpfen, bis 1920 der sogenannte «Friede von Tartu» geschlossen wurde. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.