Essen & Trinken
Ernte fiel mager aus – schon wieder

Luzerner Honig bleibt ein seltenes Gut

Gegen Wetter-Kapriolen sind selbst die fleissigsten Bienen machtlos. (Bild: zvg)

Das Jahr 2022 hat für Imker gut angefangen. Dann aber kam der trockene Sommer und die heftigen Gewitter. Das Resultat: kaum Waldhonig aus dem Kanton Luzern.

Für Sonnenfreunde war das aktuelle Jahr eine Wohltat – besonders der heisse Sommer. An der Trockenheit hatten aber nicht alle ihre Freunde. Besonders die Tier- und Pflanzenwelt hatte stellenweise stark darunter zu leiden. Sei es bei den Fischen (zentralplus berichtete) oder den Kirschen im Kanton Zug (zentralplus berichtete)

Gelitten haben auch die Bienen – und damit die Honigernte. Die definitiven Zahlen stehen zwar noch aus. Doch der Verband Luzerner Imkervereine (VLI) geht nicht von einem süssen Honigjahr 2022 aus, wie er in einer Medienmitteilung schreibt. «Zwar hatten wir einen traumhaften Frühling mit einer überdurchschnittlichen Ernte von Blütenhonig», sagt Beat Lichtsteiner aus Ohmstal, der beim VLI für das Ressort Honig verantwortlich ist.

Doch dann folgten Gewitter, teils mit Hagelschlag, und der äusserst trockene Sommer. Das hatte vor allem Einfluss auf den Waldhonig. «Die Waldhonig-Ernte wird wohl in den meisten Gebieten des Kantons Luzern minim ausfallen», vermutet Lichtsteiner.

Rund zehn Kilo Honig pro Volk

Immerhin: Etwas besser als die Honigernte 2021, die schweizweit bei nur gerade 7,2 Kilogramm pro Bienenvolk lag, dürfte das Jahr 2022 werden. Beat Lichtsteiner geht von durchschnittlich zehn Kilogramm Honig pro Volk aus.

Letztlich liegt dem Verband nicht nur der Honig, sondern auch die Bienen generell am Herzen. VLI-Co-Präsident Ruedi Dahinden: «Wir wollen auch informieren, Zusammenhänge erklären und wir setzen uns für die Biodiversität ein. Geht es den Bienen gut, geht es auch uns Menschen gut.»

Was du im Herbst für die Wildbienen tun kannst, erfährst du in unserem Nachhaltigkeits-Blog.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung Verband Luzerner Imkervereine
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.