Neuer Wind in alter Traditionsbeiz

Das «Rössli» in Knutwil reitet mit neuem Küchenchef voran

Tino Gebauer wirtet neu im Gasthof Rössli in Knutwil. (Bild: zvg)

Mit Tino Gebauer hat das Gasthaus Rössli in Knutwil einen neuen Küchenchef und Geschäftsführer gefunden. Am bisherigen Konzept soll sich aber nur wenig ändern.

Das Gasthaus «Rössli» in Knutwil reitet in eine neue Zukunft. Seit dem 1. Juni hat Küchenchef und Geschäftsführer Tino Gebauer die Zügel in die Hand genommen. In der Gastroszene ist Gebauer kein Unbekannter.

Während zwölf Jahren war er Küchenchef bei der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch und davor leitete er unter anderem die Küche des Restaurants Sonne in Emmenbrücke und des Hotels Rigi Kulm. Gebauer setzt bei der Speisekarte auf gutbürgerlicher Küche.

Beiz für Vereine und Anlässe

Das neue Team will weiterführen, was der vorherige Wirt Suradj Ahmadi begonnen hat: Das Traditionshaus soll zum gemütlichen Treffpunkt für Vereine und Firmen werden, aber auch Anlässe wie Stubete und Metzgete bieten. «Ziel ist es, dem Gasthaus mit einer neuen Rössli-Qualität wieder eine überregionale Ausstrahlung zu geben», sagt Gebauer.

Mit der Verpflichtung von Tino Gebauer setzt Besitzer Carlo Palli voll auf den Wirtschaftsstandort Knutwil – im doppelten Sinne. Seine «immo palli AG» läuft neu unter dem Namen Gasthaus Rössli AG. «Die Gemeinde Knutwil ist Teil der Wachstumsregion-Region Sursee und entwickelt sich rasch», sagt Palli. «Sie verdient eine gute Wirtschaft.»

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon